Zu Joachim Kessler
Zu Oscar Peterson
Zu Scott Joplin
Zu Frank Sinatra
Zu Nelson Mandela
Zu Henry Mancini
Zu Joe Zawinul
Zu Herbie Hancock
Moderne Träumerei
Funky Christmas
Lesekonzerte
Kontakt
Referenzen
Zugabe

Für mich ist das Klavier ein Freund. Immer bei mir, wenn ich meine besondere Musik spiele. 

 Dieser Freund ist seit vielen Jahren ein Bösendorfer-Flügel. Und wenn ich bei meinen vielfältigen beruflichen Tätigkeiten (Bühne, Musikhochschule, Musikgymnasium, Chorleitung) auf einen aus seiner Familie treffe, scheint es immer, als würden wir uns lange kennen. Es ist schön dann, mit ihm zu musizieren...

 Einfach ans Klavier setzen und drauflos spielen? Als Kind habe ich das gemacht – wie Novecento, der legendäre Ozeanpianist. Als ich Klavierunterricht bekam, habe ich bald alle möglichen Schallplatten gekauft und nachgespielt – das Taschengeld zerrann mir zwischen den Fingern …

Irgendwann wurde es dann aber ernst, und ich traf auf Leute wie Adu Faiss, Uli Gutscher, Hans-Jürgen Bock (der „Ragtime-Specht“, Bild unten rechts, Komponist des "Merry-go-round-Rag") und Hans-Günther Bunz (Bild unten links, Komponist von "Erroll"). Sie waren meine Lehrer an der Musikhochschule Stuttgart. Von ihnen weiß ich, dass Klavierspielen Leben bedeutet, das anfängt, wenn die Prüfungen hinter einem liegen.

Ich denke oft an sie. Voller Dankbarkeit!

Seit damals spiele ich nahezu täglich Jazz, Pop und Klassik. Irgendwann habe ich angefangen, die Grenzen zu verwischen. 

Hören Sie selbst - hier und auf den folgenden Seiten: Klicken Sie auf oder fahren Sie über die Bilder, warten Sie ein paar Sekunden - falls Sie das Stück nicht zu Ende hören wollen, einfach die Seite wechseln.

Bei tablets und smartphones ohne flash laden Sie sich das Stück einfach über "download" herunter oder besuchen mich auf soundcloud.com/kesslerpiano.

Viel Freude beim Hören!

 04 Erroll.mp3
Download

 

 

05 Merry-go-round-Rag.mp3
Download